Daimler Abgasskandal Anwälte, Dieselskandal Rechtsanwalt Deutschland
  • Kontakt
    +49 (0) 30 88 70 16 17
  • Standort
    KURFÜRSTENDAMM 102 D-10711 Berlin

New to site?


Login

Lost password? (close)

Already have an account?


Signup

(close)

AKTUELLES

    Nach Recherchen des Südwestrundfunks (SWR) wurde auch in neuere VW-Diesel-Motoren der Abgasnorm Euro 6 eine Software eingebaut, die erkennt, ob sich das Fahrzeug auf einem Prüfstand befindet (Zykluserkennung). Das gehe aus vertraulichen VW-Dokumenten hervor, die dem SWR vorliegen und die am 11.09.2019 veröffentlicht wurden. Der Dieselmotor EA 288, gegen den sich die Vorwürfe richten, ist […]

      Kfz-Kaufverträge und Darlehensverträge zur Finanzierung des Kaufs stellen so genannte „verbundene Geschäfte“ dar: Ist das eine Geschäft ungültig, führt das auch zur Ungültigkeit des anderen. Käufer eines vom Dieselskandal Volkswagen, Daimler oder Audi betroffenen Fahrzeugs, die den Kauf über ein Darlehen finanzieren, können den Kaufvertrag rückabwickeln, wenn sie das Darlehen wirksam widerrufen. Das ist leichter, […]

        Viele Fahrzeughersteller, darunter Daimler und Volkswagen, benutzen so genannte „Thermofenster“, was bedeutet, dass die Abgasreinigung nur in einem bestimmten Temperaturbereich (ca. 15 bis 25 Grad Celsius) vollständig funktioniert und darüber und darunter gedrosselt, reduziert oder teilweise „abgeschaltet“ wird. Bei einer Außentemperatur von beispielsweise +7 Grad Celsius beträgt die Reinigungsrate dann nur noch etwa 50 bis […]

          Seit dem 12. August bekommen Halter des Modells Mercedes-Benz GLK 220 CDI (Produktionszeitraum 2012 bis 2015) Post von Daimler. Hierin werden sie aufgefordert, einem vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeordneten Rückruf nachzukommen. Die Halter stehen damit vor dem Dilemma, ein Software-Update aufspielen zu lassen, das möglicherweise zu noch nicht absehbaren negativen Auswirkungen wie Mehrverbrauch, Verstopfung von Abgasleitungen […]

            Die Kanzlei Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte aus Berlin hat am 25. Juli 2019 ihre erste Klage gegen die Volkswagen AG im Zusammenhang mit dem VW-Modell „T 6“ eingereicht. Hintergrund ist die Feststellung des Kraftfahrtbundesamtes (KBA), dass es beim T 6 zu einer Überschreitung der zulässigen Euro-6-Grenzwerte für Stickoxid kommt. Grund dafür sei ein fehlerhafter […]

              Ein weiterer Etappensieg gegen den Stuttgarter Hersteller: Die 20. Kammer des Landgerichts Stuttgart hat der Daimler AG umfangreiche Darlegungspflichten auferlegt (Az. 20 O 36/19). Entscheidungserhebliche Tatsachen, die üblicherweise von der Klagepartei dargelegt und bewiesen werden müssen, liegen regelmäßig in der Kenntnis- und Wissenssphäre des Herstellers. Naturgemäß kann ein Fahrzeugkäufer wenig oder nichts zu produktionsbedingten Einzelheiten […]

                Das Kraftfahrt-Bundesamt hat mit Bescheid vom 21. Juni den Rückruf des Dieselmodells Mercedes-Benz GLK 220 CDI, Euro-5-Norm, angeordnet. Dieser Zwangsrückruf war absehbar: Bereits im April wurde publik, dass Daimler bei 60.000 Dieselfahrzeugen des Modells GLK 220 CDI (Produktionszeitraum 2012 bis 2015, Abgasnorm Euro 5) betrogen haben soll. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wirft dem Hersteller vor, eine [...]

                  Besitzer eines Volkswagen T6 sollten ihre Rechte durch spezialisierte Rechtsanwälte prüfen lassen. In diesem Modell ist, wie in zahlreichen anderen neueren Dieselfahrzeugen von Volkswagen, Audi, Skoda oder SEAT, der Dieselmotor EA 288 verbaut. Dieser Motor löste den „Skandalmotor“ EA 189 ab, den Volkswagen rechtswidrig manipuliert hatte; eine „Schummelsoftware“ hatte zu einer beispiellosen Klagewelle gegen Volkswagen […]

                    Das Landgericht Flensburg hat in einer wegweisenden Entscheidung die Daimler AG im Zusammenhang mit illegalen Abschalteinrichtungen zum Schadensersatz verurteilt. Die von unserer Kanzlei Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte vertretene Klägerin erhält Schadensersatz in Höhe des Kaufpreises abzüglich einer Nutzungsentschädigung für die seit Kauf gefahrenen Kilometer. Das Urteil vom 18.04.2019 (Az. 3 O 48/18) ist noch […]

                      Die Betrugsvorwürfe gegen Daimler reißen nicht ab: Wie verschiedene Medien berichten, soll Daimler bei 60.000 Dieselfahrzeugen des Modells GLK 220 CDI (Produktionszeitraum 2012 bis 2015, Abgasnorm Euro 5) betrogen haben. Das Kraftfahrt-Bundesamt wirft dem Hersteller vor, eine Software verwendet zu haben, die den Kühlmittelkreislauf künstlich kälter hält und die Aufwärmung des Motoröls verzögert, dies allerdings […]