29.01.2018: Weitere Klagen gegen Daimler eingereicht

Die Kanzlei Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte mbB hat in den letzten Tagen weitere Klagen gegen die Daimler AG wegen der – aus Sicht der jeweiligen Kläger- rechtswidrigen Abschalteinrichtungen in Mercedes-Benz-Fahrzeugen eingereicht.

Entsprechende Klagen, mit denen Schadensersatz in Form von Neulieferung vergleichbarer Fahrzeuge aus der aktuellen Serienproduktion verlangt wird, wurden vor den Landgerichten Dresden, Stuttgart und Duisburg anhängig gemacht. Weitere Klagen, mit denen teilweise auch Rückabwicklung des Kaufvertrages begehrt wird- also Rückzahlung des Kaufpreises gegen Rückgabe des Fahrzeuges- werden derzeit vorbereitet.

Ansprüche bestehen gegebenenfalls auch gegen die Verkäufer und Fahrzeughändler. Hierbei ist aber die die zweijährige Verjährungsfrist ab Übergabe des Fahrzeuges zu beachten. In diesen Fällen ist Eile geboten.

Handlungsbedarf besteht nach Ansicht von Dr. Späth & Partner Rechtsanwälte mbB bei jedem von Daimler hergestellten Wagen, der über die Motoren OM 642 oder OM 651 verfügt.

Ob auch Ihr Fahrzeug betroffen ist, prüfen wir gerne für Sie unverbindlich und setzen uns auch gerne kostenlos mit Ihrer Rechtsschutzversicherung in Verbindung.

In vielen Fällen übernehmen bestehende Rechtsschutzversicherungen  die Kosten in Sachen Abgasskandal.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *